1 | Hinschauen

Die Situation

Nun soll der Kunde innehalten und sich näher mit Ihnen bzw. Ihrem Golden Nugget beschäftigen.

Worum geht´s?

Von den Kunden wahrgenommen und als geeignete Lösung erkannt zu werden, ist die anspruchsvolle Aufgabe, um die es gleich im ersten Teil der Golden Nugget Strategie geht.

Denn die meisten Kunden rechnen nicht mit Ihrer Lösung, weil sie ihnen bisher unbekannt war, oder sie denken möglicherweise nicht an Sie, wenn sie genau so eine Lösung suchen, wie Sie sie anbieten. 

Auch Max, unser Musterkunde, weiß nicht, was ihn hinter der Brücke erwartet...

Sie können das Bild zum Vergrößern anklicken.

Die BIG 3 der Wahrnehmung

Pointiert bekannt werden

So gelangen Sie in den Wahrnehmungsradius der Kunden.

Passende Lösung anbieten

Passt oder passt nicht? Welches Problem lösen Sie genau?

Die 007 werden

Der Kunde soll genau dann an Sie denken, wenn er Sie braucht.

1.1 Pointiert bekannt werden

Die meisten Firmen haben keinen Mangel an guten Ideen, es fehlt nur an Bekanntheit. Die Firma braucht mehr Aufmerksamkeit, Relevanz und Präsenz. Und das Ganze mit überschaubarem Budget. Ein klarer Fall für die Golden Nugget Strategie.

Sie können das Bild zum Vergrößern anklicken.

Aufgabe 1

Wählen Sie nun eines der fünf Instrumente aus und überlegen Sie sich, welche Schritte dazugehören. Dann legen Sie los. Wiederholen Sie diesen Prozess im Lauf der Zeit 3-5 mal, um sich zu perfektionieren. Sammeln Sie Erfahrungen und optimieren Sie die Umsetzung, um sich stetig weiter zu entwickeln. 

Praktische Beispiele zu 1.1

  • Netzwerk: Ihre Frau arbeitet im karitativen Bereich mit der Frau des CEOs von XY zusammen und stellt den Kontakt her.
  • Talk of Town: Ein überdimensionaler Stuhl steht am Ortseingang und weist auf eine Veranstaltung hin. 
  • News: Die Tageszeitung berichtet über Ihre neue Kooperation mit der örtlichen Realschule.
  • Online-Werbung: Auf Facebook erscheint wöchentlich ein beworbener Post für Ihr Whitepaper. 
  • Mailing: Eine Postkarte mit Landingpage-Code geht an 1.000 Adressaten.

Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht.

Christian Morgenstern

1.2 Passende Lösung anbieten

Was leistet Ihre Lösung und warum ist sie besser als bestehende Lösungen? Wenn Sie in der Lage sind, die Antwort kurz und knackig auf den Punkt zu bringen, haben Sie ein echtes Ass im Ärmel. Surfen Sie zum Vergleich einmal durch verschiedene Websites: Sie werden feststellen, wie schwer Unternehmen sich genau damit tun.

Aufgabe 2

Nehmen Sie sich diese fünf Punkte vor und überprüfen Sie, wie vollständig und exzellent Sie hier tatsächlich schon sind. Erkennt Ihre Website den interessierten Nutzer und bietet ihm nach 23 Sekunden etwa einen Extraservice an, ohne ihn zu erschrecken. Notieren Sie sich fünf mögliche Aktivitäten zu Ihren Überlegungen.

Praktische Beispiele zu 1.2

  • Funktionsweise: Software für Ideenmanagement und agile Kooperation
  • Beschreibung: Biohäuser bis 350.000 €
  • Testimonials: Gemeinsames Foto auf der Website
  • Haptik: Ein Darlehenskonfigurator
  • Kaufverkürzung: Button mit Sofortbestellung und Aktionsrabatt

Die Lösung ist immer einfach, man muss sie nur finden.

Alexander Solschenizyn

1.3 Die 007 werden

Die meisten Kunden brauchen Ihre Lösung zu einem Zeitpunkt, der von Ihrem letzten Kontakt deutlich entfernt liegt. Wie kann es gelingen, dass der Kunde zu diesem Zeitpunkt trotzdem an Sie denkt oder auf Ihr Angebot stößt? Wie bleiben Sie so in Erinnerung wie das Kürzel des legendären MI6-Geheimagenten James Bond.

Aufgabe 3

Jetzt können Sie kreativ werden und sich für jeden der fünf Lösungswege mindestens einen Vorschlag überlegen. Manche Wege lassen sich auch kombinieren.

Praktische Beispiele zu 1.3

  • Alexa: Unter Amazon "Skills" können Sie Ihre Angebote für Alexa platzieren.
  • ID-Software: Entdecken Sie, wer sich für Sie interessiert und treten Sie in Kontakt.
  • Merchandise-Artikel: Die Power-Bank mit Logo erfreut sich hoher Wertschätzung.
  • Große Formate: Ein dickes Katalogbuch wirft der Kunde nicht leicht weg. 
  • Events: Ein jährliches Ritual (z.B. Wanderung) schafft Verbundenheit.

Wenn Sie einen Dollar in Ihr Unternehmen stecken wollen, so müssen Sie einen weiteren bereithalten, um das bekannt zu machen.

Henry Ford

3 Best Practices

Ein Erfolgsbeispiel für jede Lösung

1 mymuesli

Zum Start lief der Verkauf über das Netzwerk der drei Gründer.

2 Twitter

See what´s happening - 3 Worte magnetisieren Millionen.

3 Red Bull

Wings for Live - mobilisiert die Welt. Markenunabhängig.

Das gesamte Drehbuch